VON DER KUNST, VERGANGENES LOSZULASSEN

WIE WIR DURCH AUGENTECHNIK MEHR AUSGEGLICHENHEIT UND LEICHTIGKEIT BEKOMMEN

Kennen Sie das auch, immer wieder aufkommende Gefühle von Traurigkeit, Ängstlichkeit, Ärger oder Schuldgefühle? Wir wissen oft nicht, wo diese Gefühle herkommen und warum immer wieder in bestimmten Situationen, in denen irgendetwas getriggert wird und wir dann gar nicht anders können als wütend zu sein, zu streiten oder zu weinen.  

VERSTEHEN, WO DIE DINGE HERKOMMEN 

Diese negativen Emotionen halten sich oft stunden-, tage-, wochen- oder sogar jahrelang in unserem Körper. Aber wo kommen sie her? Wussten Sie, dass Experten davon ausgehen, dass es für jede Emotion ein allererstes Ereignis gibt, in dem dieses entstanden ist? Meistens ist dieses allererste Ereignis im Alter von 0-10 Jahren zu finden. Das können Situationen beim Zahnarzt, Operationen, Impfungen, sein z.B. bei denen das Kind festgehalten wurde. Das kann die Trennung von der Mutter, Streit oder Trennung der Eltern oder Situationen in der Schule sein, wo man versagt hat oder ausgegrenzt wurde usw. 

NEGATIVE EMOTIONEN AUFLÖSEN MIT DER AUGENTECHNIK

Viele meiner Klienten können sich jedoch  nicht mehr an einen Auslöser erinnern und wünschen sich, zu verstehen, wo die Dinge herkommen.  Dabei gehört Angst zu den besonders ungesunden Gefühlen. Angst macht auf Dauer krank, untätig und blind für alle Chancen, die sich bieten. Eine effektive Methode möchte ich an dieser Stelle kurz vorstellen. Diese Methode hat mir sehr geholfen, einschneidende Erlebnisse aus meiner Vergangenheit aufzulösen. Da diese Methode sehr schnell und effektiv wirkt, ist sie ein Hauptbestandteil meiner Arbeit geworden.  

Die Augentechnik umfasst acht Phasen, von denen eine die Phase der Augenbewegungen ist. Der Klient folgt mit seinen Augen den Bewegungen, die ich mit der Hand oder einem Stift ausführe. Diese Augenbewegungen sind vergleichbar denen der REM-Phasen (Rapid Eye Movement) im Schlaf. Diese schnellen Augenbewegungen haben wir Menschen sonst nur in Traumschlafphasen. Unser Gehirn verarbeitet dann erlebte Ereignisse, in dem es “sortiert” und einordnet, gut vorstellbar, wie in einer Kommode mit ganz vielen Fächern. Dieserhochwirksame Einordnungseffekt wird hier gezielt im wachen Zustand genutzt.

ALTE BLOCKADEN LOSLASSEN UND NEUE WEGE GEHEN

Zu mir kommen Menschen, die Ängste und Blockaden aus der Vergangenheit auflösenwollen, wenn sie sich immer wieder im Kreis drehen und das durchbrechen wollen. Blockaden beeinflussen sehr oft die Familie, Gesundheit, Arbeit, Geld oder Freundschaften. Gemeinsam finden wir die Lösung. Mit Freude und Leidenschaft begleite ich Menschen 

  • eine starke Persönlichkeit aufzubauen
  • Selbstwert und Selbstliebe zu entwickeln
  • Stress abzubauen
  • Kraft und Energie zu bekommen
  • mehr Freude, Glück und Zufriedenheit zu spüren
  • erfolgreich zu werden

TÜREN ÖFFNEN SICH

Der erste Schritt kostet oft Überwindung. Das kenne ich auch und kann mich gut einfühlen. Doch danach berichten meine Klienten, dass sie sich erleichtert und befreit fühlen und beschreiben ein Gefühl der Klarheit, Freiheit und Leichtigkeit.